Başa Dön

Umgebung & Cirali

Lykien

Der Ort ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen im östlichen Lykien. Erkundigen Sie die Gegend vorbei an eiskalten Wasserquellen, schattenspendenden Platanen- und Eichenbäumen, weiß- und rosablühenden Oleanderbüschen und Orangen- und Zitronenbäumen.

Olympos

Olympos war im 2. Jhr. v. Chr. einer der größten und wichtigsten Städte des Lykischen Bundes. Die antike Stadt liegt am westlichen Ende der Bucht von Çıralı und trägt ihren Namen gemeinsam mit dem Berg, dem heutigen Tahtalı, der etwa 20 km von Olympos entfernt ist und eine Höhe von 2365 m aufweist. Der Tahtalı ist einer von über 20 Bergen in Anatolien und Griechenland die unter diesem Namen als Sitz der Götter bekannt waren.

Die Ruinen des heutigen Olympos liegen an beiden Seiten eines Tales das als Schlucht beginnt, sich dann verbreitert und zum Meer hin wieder verengt. Zu erreichen ist die antike Stadt zu Fuß entweder vom Strand oder durch die Pinienwälder in etwa 30 bis 40 Minuten.




Yanartaş-Chimera (das ewige Feuer)

Es ist ein Erlebnis der besonderen Art, das nie erlöschende Feuer des Ungeheuers Chimera zu sehen.

Schon die Mythologie berichtet, dass der griechische Jüngling Bellerophontes mit seinem fliegenden Pferd Pegasus die Feuer speiende Chimera mit Hilfe der Götter tötete. Bei ihrem letzten Atemzug stiegen Flammen aus ihrem Maul auf und diese brennen heute noch. Danach bauten die Lykier zu Ehren von Hephaistos und Mitra einen Tempel auf dem Berg, der später von Christen als Kloster benutzt wurde.

Holen Sie sich ein Buch und eine Flasche Wein, tauchen Sie in der Dämmerung in die Tiefe dieser majestätischen Landschaft und genießen Sie Ihren Wein zu Ehren des Helden Bellerophon.




Phaselis

Ein alter Geschichtsschreiber sagte: ”Wenn mich jemand fragt, wo die schlechtesten Menschen Pamphyliens (Region Antalya) leben, würde ich Side sagen. Wenn, sie mich aber wegen der schlechtesten Menschen der Welt fragen, werde ich Phaselis sagen.”

Phaselis hatte wegen Unzuverlässigkeiten im Handel und in der Politik einen schlechten Ruf, Trotzdem, war die Stadt mit ihren drei natürlichen Häfen, eine ideale Zwischenstation für Schiffe. Phaselis wurde im Jahre 332 v. Chr. von Alexander dem Grossen als Winterquartier benutzt und nach einem Jahr von ihm erobert.

Gut erhalten sind die Prachtstraße, Agoren, Theater, Thermen, Hafenmauern, Aquädukt und byzantinische Ruinen. Der ehemalige Stadthafen mit seinen Kaimauern ist heute eine beliebte Badebucht.


Emek Pansiyon Cirali, Kemer, Antalya TURKEI

+90 242 825 70 32    /    +90 536 391 15 54

Alle Rechte vorbehalten für Emek Pansiyon © 2009 - 2016
Gestaltet von Ajansweb